So beheben Sie: Outlook-Anlagenfehler „Vorgang fehlgeschlagen“ in Windows 10

Outlook-Anlagendateifehler „Operation fehlgeschlagen“ tritt auf, wenn alte Versionen von Outlook verwendet werden, Outlook im Kompatibilitätsmodus ausgeführt wird und Probleme mit anderen internen Komponenten von Outlook wie PST-Dateien auftreten. Grundsätzlich erlaubt dieser Fehler dem Benutzer nicht, Dateien an E-Mails in Outlook anzuhängen, und zeigt stattdessen eine „Operation Failed“-Meldung an.

Diese Fehlermeldung ist sehr häufig und kann aufgrund verschiedener Faktoren auftreten, die von Kompatibilitätsmodi bis hin zu internen Softwareproblemen reichen. Wenn es keine Einschränkungen durch den Systemadministrator gibt (wenn Sie in einer Organisation arbeiten), kann das Problem relativ schnell gelöst werden.

Was verursacht einen Anhangsfehler „Vorgang fehlgeschlagen“ in Outlook?

Outlook im Kompatibilitätsmodus: Im Outlook-Kompatibilitätsmodus funktionieren einige Komponenten möglicherweise nicht richtig. Dies kann auch die Ursache sein.

Die alte Version von Outlook: Wenn Sie eine ältere Version von Microsoft Outlook verwenden, tritt dieses Problem wahrscheinlich auf. Stellen Sie sicher, dass die Software immer auf dem neuesten Stand ist.

Falsche Installation von Office oder Outlook: Wenn Ihre Office- oder Outlook-Installation unvollständig ist, können Sie Dateien nicht erfolgreich anhängen.

Widersprüchliche Apps: Widersprüchliche Anwendungen wie System-Antivirus/Firewalls können auch viele Probleme im Zusammenhang mit Outlook verursachen.

Widersprüchliche Outlook-Add-Ins oder doppelte Regeln: Bei widersprüchlichen Outlook-Add-Ins oder falsch konfigurierten Regeln wird im Anhang eine Fehlermeldung angezeigt.

Eine PST-Datei fehlt oder ist beschädigt: Wenn die PST-Datei beschädigt ist, erhalten Sie auch die Fehlermeldung „Outlook Operation failed of Messaging Interfaces“.

Wie behebt man den Fehler „Operation Failed Attachment“ in Outlook?


Erstellen Sie ein neues Benutzerprofil

Drücken Sie die Tastenkombination Windows + R, geben Sie „Systemsteuerung“ in das Feld „Öffnen“ ein und klicken Sie auf OK. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf E-Mail. Klicken Sie im sich öffnenden Fenster mit den E-Mail-Einstellungen auf Profile anzeigen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen. Geben Sie einen Profilnamen in das Textfeld ein und klicken Sie auf OK. Geben Sie die erforderlichen E-Mail-Kontoinformationen im Fenster Konto hinzufügen ein. Klicken Sie auf Weiter, um mit dem Rest des Kontoeinrichtungsassistenten fortzufahren.

Stellen Sie sicher, dass sich Outlook im Kompatibilitätsmodus befindet

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Outlook-Symbol auf dem Desktop oder im Datei-Explorer und wählen Sie Eigenschaften. Wählen Sie die Registerkarte Kompatibilität. Deaktivieren Sie die Option Dieses Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen, falls es aktiviert ist. Wählen Sie die Option Übernehmen. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um das Fenster zu schließen.

Starten Sie Windows ordnungsgemäß

Drücken Sie die Tastenkombination Windows + R. Geben Sie „MSConfig“ ein und klicken Sie auf OK, um das Systemkonfigurationsprogramm zu öffnen. Klicken Sie auf das Optionsfeld Selektiver Start und aktivieren Sie die Optionen Systemdienste laden und Ursprüngliche Starteinstellungen verwenden. Deaktivieren Sie die Option Startelemente laden. Klicken Sie auf der Registerkarte Dienste auf die Option Alle Microsoft-Dienste ausblenden. Klicken Sie auf die Schaltfläche Alle deaktivieren, um Dienste von Drittanbietern abzuwählen. Klicken Sie auf Anwenden und OK. Wählen Sie im sich öffnenden Dialog Neu starten.

Häufige Fragen

Warum meldet mein Outlook weiterhin Fehler?

Eine beschädigte PST-Datei gilt allgemein als Hauptursache für die häufigsten Outlook-Fehlermeldungen. Obwohl Microsoft das Tool zum Reparieren des Posteingangs zum Reparieren einer PST-Datei bereitstellt, funktioniert es möglicherweise nicht, wenn der Schaden schwerwiegend ist.

Wie kann ich den fehlgeschlagenen Versuch beheben. Konnte den Artikel nicht $0027 finden?

Eine weitere bekannte Ursache für dieses Problem ist ein beschädigtes E-Mail-Profil. Daher sollten Sie versuchen, ein neues Profil zu erstellen, um den Fehler zu beheben. Schließen Sie zunächst Outlook und öffnen Sie die „Systemsteuerung“. Nachdem Sie ein neues Profil erstellt haben, können Sie erneut versuchen, E-Mails zu senden.

Wie kann ich einen fehlgeschlagenen Outlook-Vorgang beheben?

Überprüfen Sie, ob sich Outlook im Kompatibilitätsmodus befindet. Aktualisieren Sie Ihren Ausblick. Erstellen Sie ein neues Benutzerprofil. Starten Sie Windows neu. Stellen Sie die Outlook-Datendatei mit Scanpst.exe wieder her.

Was bedeutet es, wenn Outlook sagt, dass der Vorgang fehlgeschlagen ist?

Der Vorgang ist fehlgeschlagen. Wenn ein Benutzer mit den Berechtigungen „Voller Zugriff“ und „Senden als“ für ein Postfach eine gespeicherte E-Mail bearbeitet und dann versucht, sie zu speichern, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt: Das Element kann nicht in diesem Ordner gespeichert werden. Der Ordner wurde gelöscht oder verschoben, oder Sie haben keine Berechtigung.